Gespräch mit dem Kultusminister

Alle Erzieherschüler/innen unserer Fachschule für Sozialwesen hatten im Rahmen ihres Unterrichts in Wirtschafts- und Sozialkunde am 08.02.2019 die Möglichkeit, den Sächsischen Landtag zu besuchen und dort mit dem Sächsischen Staatsminister für Kultus Christian Piwarz ins Gespräch zu kommen.

Während des einstündigen Treffens mit dem Kultusminister, der Landtagsabgeordneten Patricia Wissel und Peggy Rachula vom Kultusministerium stellten die Schüler/innen Fragen, die sie vorher im Unterricht erarbeitet hatten.

An zahlreichen Beispielen wurde deutlich, wie die Arbeit des Ministeriums strukturiert ist, wie viel Regelungsbedarf und finanzieller Aufwand mit einzelnen Entscheidungen verbunden ist. Thematisiert wurden sowohl die Auswirkungen von Fehlern der Vergangenheit, wie etwa die Abwanderung von Pädagogen, als auch die Spitzenstellung Sachsens im innerdeutschen Ländervergleich der Bildungssysteme.

Vor dem Hintergrund steigender Bedarfe an Pädagogen und demografischer Veränderungen, die sich in Städten und im ländlichen Raum verschieden auswirken, betrafen viele Fragen die beruflichen Perspektiven und Arbeitsbedingungen der Erzieher/innen.

Nach dem Gespräch nahmen die Fachschüler/innen an einer Führung durch das Gebäude teil und erfuhren Einzelheiten zur Architektur und Geschichte des Sächsischen Landtages. Der Rundgang endete auf den Plätzen der Abgeordneten im Plenarsaal, wo die einmal deren Perspektive einnehmen konnten.